gsc-sup berlin scharfenberg

Race around Scharfenberg – German SUP Challenge in die Saison 2011 gestartet

Bei bestem Wettkampf-Wetter startet am 16.04.2011 der Erste von insgesamt fünf Tourstops der German SUP Challenge 2011 in Berlin.

Insgesamt nahmen 98 Aktive aus Deutschland und dem angrenzenden europäischen Ausland am Race around Scharfenberg in den Klassen Outrigger Canoe, Surfski und Stand Up Paddle teil. Gepaddelt wurde auf einem Rundkurs eine Strecke zwischen 5,6km und 16,5km über den Tegelersee in Berlin.

gsc-sup berlin scharfenberg

Bei den Stand Up Paddlern wurde in der Fun Class auf SUP Boards bis 12.6 und in der Race Class auf Boards bis 14.0″ gestartet.  Die optimalen Wetterverhältnisse liessen neu Streckenrekorde zu, sodass die ersten mit einer Zeitverbesserung von knapp 10 Minuten im Vergleich zum Vorjahr ins Ziel kamen.

In der Race Class der Herren kam Adam Malling aus Dänemark auf seinem Naish Glide Javelin vor Markus Perrevoort (Naish Glide Javelin AST) und Superflavor Teamrider Christian Hahn (Naish Glide Javelin) dicht gefolgt von André Zeglin und Letztjahres-Gewinner Andreas Wolter ins Ziel. Bei den Damen gewann in der Race Class die Vohrjahres Toursiegerin der German SUP Challenge Corinna Hahn auf ihrem Naish Glide Catalina.

Die Fun Class war vor allem mit Newcomern im SUP Sport stark besetzt und konnte vor allem im Starterfeld der Damen mit einem grossen Teilnehmerzuwachs punkten. Kurz nach dem Zieleinlauf wurden unter den Teilnehmern bereits Startegiepläne für den nächsten SUP Tour Stop der German SUP Challenge am 14.05.2011 am Blackfoot Beach in Köln geschmiedet.

SUP Race Class Herren
1. Adam Malling – Naish Glide Javelin
2. Markus Perrevoort – Naish Glide Javelin AST
3. Christian Hahn – Naish Glide Javelin

SUP Fun Class Herren
1. Manuel Bruck – Starboard 12.2
2. Samuel Ludwig – Naish Nalu 11.6
3. Dirk Oschetzke – Naish Nalu 11.6
4. Michale Pongratz – Naish Nalu 11.6

SUP Race Class Damen
1. Corinna Hahn – Naish Glide Catalina

SUP Fun Class Damen
1. Caralina Malling – Naish Nalu 11.6
2. Daniele Langhans – Naish Nalu 11.6
3. Maunuel Naumann – Naish Nalu 11.6

3 Antworten
  1. André
    André says:

    „und Superflavor Teamrider Christian Hahn (Naish Glide Javelin) dicht gefolgt vom Letztjahres-Gewinner Andreas Wolter“.

    Ich glaube, ich muss mich von den Aufklebern wieder trennen. Die machen mein Brett eh viel zu langsam (und irritieren scheinbar beim Zieleinlauf) 🙂

    Nee, nur Spass! War ein tollen Rennen!

  2. Henry Gorowicz
    Henry Gorowicz says:

    Lieber André,

    herzlichen Glückwunsch zum 4. Platz! Die 4 Sekunden, die dir zum dritten Platz gefehlt haben, holst du beim nächsten Mal ohne Sticker raus 😉

    Aloha nui, Henry (Koki Nohona Berlin)

  3. Beate Vetter-Gorowicz
    Beate Vetter-Gorowicz says:

    …alle Platzierungen und Zeiten findet ihr bei bkc-borussia . de in einem PDF auf deren Website.

    Aloha, Beate (Koki Nohona Berlin)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.