Beiträge

sup world cup scharbeutz 2018 IMG 3483 180x180 - Ergebnisse SUP World Cup 2018

Ergebnisse SUP World Cup 2018

Tech Race Herren

Lycra Name Vorname Ort Platz
56 Marconi Paolo Italien 1
47 Andersen Christian Dänemark 2
32 Nika Claudio Italien 3
16 Delgado Itzel Peru 4
60 Rogai Martino Italien 5
77 Mercuriali Filippo Rimini 6
50 Illichmann Valentin München 7
23 Weber Norman Bonn 8
13 Haferschmidt Ricardo Niederlande 9
40 Worry El Berlin 10
226 Steimer Kai-Nicolas Hamburg 11
260 Glöckner Robert Hamburg 12
160 Oeser Martin    13
55 Ganse Paul   13
43 Weidert Peter   13
44 Oleksii Sidenko   13
49 Vandrey Jan    17
29 Sach Maui   17
255 Wohlert Jenz   17
75 Nilsen Thomas   17
98 Engler Maverick   21
261 White Dave   21
199 Stender Noa    21
12 Ganse  Willi   21
39 Kurmis Carsten   25
251 Yoe Morten   25
166 Kohl Benjamin   25
221 Hartmann Hauke    25
277 Pongratz Michael    29
17 Luck Alain   29
259 Graeber Sebastian    29
137 Leder Adrian   29
64 Reppich Thomas   33
37 Cemper Petr   33
79 Brendel Sebastian   33
275 Vagt Matthias    33
278 Khudyakov Vadim   37
127 Harbacek Lasse   37
256 Brandt Marco    37
236 Utecht Dirk    37
165 Steinwagner Lukas   41
227 Tusche Ben   41
270 Reiter Leopold   41
235 Dinkelmeyer Axel    41
27 Princ Rudolf   45

 

Tech Race Damen

Lycra Name Vorname Ort Platz
65 Webster Seychelle USA / Florida 1
106 Rasmussen Nicoline Dänemark 2
174 van Malsen Petronella Netherlands 3
35 Herpel Paulina Hamburg 4
200 Yde Cathrine Klittmöller 5
82 Küntzel Caroline  Dänemark 6
206 Jarc Neza Slovenia 7
107 Dundova Iva Czeq Rep. 8
158 Ecker Tanja  Wehr 9
208 Wittmann Ariane Deutschland 10
204 Düsterbeck Lilly Marie    11
159 Tusche Tinca   11
103 Rusch Frederike   13
96 Linde Milanka   13
161 Kohl Bettina   15
41 Fialová Lucie   15
171 Liebmann Florine   16

 

Kids Race 1K

Genda Lycra Vorname Name Ort Alter Platz
m 85 Donato  Freens     1
m 166 Benjamin  Kohl Hamburg 13 2
m 137 Adrian  Leder Berlin   3
m 199 Noa Stender Dänemark  13 4
m 227 Ben Tusche Berlin 12 5
f 109 Krah Finja Dresden 13 6
m 98 Maverick  Engler Steinheim 13 7
f 171 Florine Liebmann Berlin 13 8
m 121 Jean Drago Graf Alt Starnsdorf 16 9
m 138 Jannis Liebmann Berlin 11 10
m 165 Lukas Steinwagner Nürnberg 11 11
f 91 lilly  Hartmann Hamburg 12 12

 

Longdistance 6K Herren

Lycra Name Vorname Platz Zeit
260 Glöckner Robert 1 34:10.80  
255 Wohlert Jenz 2 34:11.00
258 Lonborg Niels 3 34:35.10  
286 Wirtz Andy 4 34:48.46  
259 Graeber Sebastian  5 35:09.14  
251 Yoe Morten 6 35:34.64  
287 Christoph Schaak 7 35:35.12  
181 Herpel Dirk  8 36:13.86  
231 Haß Tim 9 36:23.46  
221 hartmann Hauke 10 36:34.36  
277 Pongratz Michael  11 37:48.52  
222 Gaash Ran 12 38:00.40  
278 Khudyakov Vadim 13 38:09.21  
160 Oeser Martin  14 38:12.73  
256 Brandt Marco  15 38:16.80  
172 Neumann Matthias  16 39:09.96  
297 Iburg Stefan 17 39:21.58  
262 Kilian Ronny 18 39:41.20  
199 Stender Noa  19 39:57.87  
127 Harbacek Lasse 20 39:59.25  
164 Harbacek Christian 21 40:07.88  
230 Beldoch Michael 22 40:44.76  
298 Gunasekara Yohan  23 40:56.84  
265 Willer Markus 24 41:20.34  
227 Tusche Ben 25 41:23.19  
166 Kohl Benjamin 26 42:02.37  
236 Utecht Dirk  27 42:23.66  
224 Kersten Jan 28 42:29.68  
228 Mandeau Phil 29 43:06.40  
223 Münstermann Ronald 30 43:34.07  
70 Reiter Leopold 31 43:55.88  
254 Kulawik Andreas 32 44:02.19  
261 White Dave 33 44:46.66  
272 Engler Frank  34 44:51.77  
121 Graf Jean Drago 35 44:54.47  
239 Leue Eric 36 44:57.10  
237 Schust Sören 37 44:57.40  
98 Engler Maverick 38 45:38.51  
133 Petzel Jörg 39 45:47.40  
275 Vagt Matthias  40 45:49.04  
225 Stein Norbert  41 46:11.96  
276 Drechsel Alex  42 46:26.36  
274 Dittrich Yves 43 47:10.44  
296 Wudtke Lars 44 47:19.20  
295 Steitz Ralf 45 48:08.58  
139 Schäfer Henry 46 51:12.16  
299 Schindwolf Uwe 47 51:17.09  
138 Jannis Liebmann 48 52:10.02  
179 Piechowski Markus 49 52:49.14  
289 Hamza Rodney 50 52:55.17  
154 Stumpf Frank  51 53:01.01  
238 Reiß Martin 52 53:15.12 
253 Niederheide Sven  53 56:49.32  

 

Longdistance 6K Damen

Lycra Name Vorname PLATZ Zeit
82 Küntzel Caroline  1 35:26.21  
158 Ecker Tanja  2 37:28.02  
163 Loayzc Marina 3 38:15.96  
229 Behrens Marion 4 39:21.32  
208 Wittmann Ariane 5 41:22.54  
161 Kohl Bettina 6 41:54.12  
155 de Boer Anne  7 42:13.38  
109 Krah Finja 8 42:26.17  
103 Rusch Frederike 9 46:05.17  
134 Duhai Silke 10 46:18.60  
171 Liebmann Florine 11 50:59.25  
159 Tusche Tinca 12 51:45.84  
156 Huss-Kaben Wibke 13 52:21.40  
294 Weichert Sarah 14 52:40.11  
203 Paulenz-Theil Annett 15 52:45.10  
209 Leue Romy 16 53:25.11  
207 Schulz Regina 17 53:31.69  
175 Leue Friederike 18 53:33.75  
177 Handl Verena 19 53:42.27  
152 Jungwinkel Anja 20 54:59.81  
173 Rusbuldt Katharina 21 1:10:16.75 

 

Eurotour 10K Herren

Place Name  Gender Country Number Zeit
1 Lincoln Dews Male Australia 53 52:24.29  
2 Michael Booth Male Australia 36 52:55.43  
3 Arthur Arutkin Male France 68 53:37.86  
4 Connor Baxter Male HAWAII 33 54:17.60  
5 Marcus Hansen Male New Zeland 42 54:40.94  
6 Bruno Hasulyo Male Hungary 38 54:54.16  
7 Martin Vitry Male France 57 55:03.77  
8 Georges Cronstead Male Tahiti 25 55:15.33  
9 Noic garioud Male New Caledonia 20 55:16.79  
10 Josh Ricccio Male USA 15 55:19.53  
11 Paolo Marconi Male Italy 34 55:39.68  
12 Leo Nika Male Italy 19 56:10.81  
13 Federico Esposito Male Italy 73 56:15.05  
14 Mo Freitas Male HAWAII 26 56:19.90  
15 Casper Steinfath Male Denmark 52 56:23.47  
16 Enzo Bennett Male Tahiti 24 56:25.50  
17 Daniel Hasulyo Male Hungary 22 56:29.45  
18 Itzel Delgado Male Peru 16 56:44.43  
19 Martino Rogai Male Italy 60 56:52.52  
20 Christian Andersen Male Denmark 62 57:08.46  
21 Trevor Tunington Male New Zeland 18 57:32.49  
22 Kenny Kaneko Male Japan 21 58:05.19  
23 Ryan Funk Male HAWAII 31 58:25.71  
24 filipe Meira Male Portugal 28 58:36.07  
25 Claudio Nika Male Italy 32 58:49.19  
26 Filippo Mercuriali     77 59:37.53  
27 Ricardo Haverschmidth Male Netherlands 13 59:45.64  
28 Paul Ganse Male Germany 55 59:53.66  
29 Kjel Bruyn Male Belgium 51 1:00:03.79 
30 Ferancesco Mazzei Male Italy 48 1:00:04.19 
31 Norman Weber Male Germany 23 1:00:04.23 
32 Davide Ionico Male Italy 63 1:00:14.05 
33 Paul Jackson Male Australia 14 1:00:18.93 
34 Branislaz Sramek Male Czeq republic 72 1:00:43.17 
35 Steven Bredow Male Germany 45 1:00:49.12 
36 Alain Luck Male Switzerland 17 1:00:56.50 
37 Peter Weither Male Germany 43 1:01:56.27 
38 Arvins Iljins Male Letonia 66 1:02:50.34 
39 Sebastian Brendel Male Germany 79 1:03:04.45 
40 Thomas Nilsen  Male USA 75 1:03:10.15 
41 Valentin Illichmann Male Germany 50 1:04:20.06 
42 Martin Teichmann Male Germany 67 1:05:04.29 
43 Tomas Lelovits  Male Finland 78 1:06:09.71 
44 Maui Sach Male Germany 29 1:07:49.72 
45 Carsten Kurmis Male Germany 69 1:08:22.14 
46 Willi Ganse Male Germany 12 1:08:23.76 
47 El Worry   Male Germany 40 1:08:46.17 
48 Dave White Male Australia 59 1:09:00.80 
49 Johan Skarskog Male Sweeden 46 1:09:31.38 
50 Sidenko Oleksii Male Ukraine 44 1:10:02.66 
51 Thomas Reppich Male Germany 64 1:12:29.84 
52 Belar Diaz Male Spain 58 1:12:59.90 
53 Frithjof Sach Male Germany 71 1:14:06.44 
54 Jan Vandrey Male Germany 49 1:15:35.61 
55 Petr Cemper Male Czeq republic 37 1:21:19.95 

 

Eurotour 10K Damen

Place Name  Gender Country Number Zeit
1 Olivia Pianna Female France 104 1:04:37.17 
2 Sonni Honscheid Female Germany 125 1:05:35.36 
3 Seychelle Webster Female USA 65 1:06:27.19 
4 Fiona Wylde Female USA 120 1:06:40.64 
5 Angie Jackson Female Australia 126 1:08:05.86 
6 Yuka Sato Female Japan 130 1:08:44.12 
7 Kate Backer Female UK 131 1:08:51.75 
8 Annie Reickert  Female HAWAII 108 1:11:15.58 
9 Lena Ribeiro Female Brazil 202 1:13:05.70 
10 Noelani Sach Female Germany 105 1:13:11.86 
11 Nicoline Rasmussen Female Denmark 106 1:13:28.15 
12 Stephanie Shideler Female USA 182 1:14:26.11 
13 Susanne Lier Female Germany 122 1:14:55.77 
14 Petronella Van Malsen Female Netherlands 174 1:15:37.63 
15 Giannisa Vecco Female Peru 132 1:18:46.60 
16 Paulina Herpel Female Germany 205 1:18:50.67 
17 Iva Dundova Female Czeq republic 107 1:19:54.20 
18 Neza Jarc Female Slovenia 95 1:24:28.10 
19 Julija Mihailova Female Letonia 140 1:27:00.54 
20 Milanka Linde Female Germany 96 1:27:46.19 
sup world cup scharbeutz 2018 IMG 3494 180x180 - Sonni Hönscheid wird Zweite beim Mercedes-Benz SUP World Cup

Sonni Hönscheid wird Zweite beim Mercedes-Benz SUP World Cup

Die WM-Entscheidung im Stand Up Paddling der Damen ist vertagt. Sonni Hönscheid wurde beim Mercedes-Benz SUP World Cup hinter ihrer härtesten Verfolgerin Olivia Piana aus Frankreich über die Long Distance Zweite und muss damit die Weltmeisterschaftsfeier verschieben. Bei einem Sieg in der Lübecker Bucht hätte die gebürtige Sylterin vorzeitig ihren vierten WM-Titel geholt.

Bei strahlendem Sonnenschein waren am Sonntag in der Königsdisziplin Long Distance 81 Teilnehmer aus 22 Nationen neben der Seebrücke in Scharbeutz an den Start gegangen. Tausende Zuschauer feuerten die besten Stand Up Paddler der Welt bei ihrem Kampf über 10.000 Meter an. In der Damenkonkurrenz setze sich Sonni Hönscheid sofort an die Spitze, wurde jedoch nach einem Drittel der Distanz von Olivia Piana überholt, die sich die Führung nicht mehr nehmen ließ und mit ihrem Sieg die vorzeitige WM-Entscheidung verhinderte.

sup world cup scharbeutz 2018 - IMG_3477

Der Australier Lincoln Dews gewann die Herrenkonkurrenz und verwies nach einem packenden Zweikampf seinen Landsmann Michael Booth, der die Weltrangliste anführt, auf Platz zwei. Bester deutscher Paddler war Paul Ganse aus Potsdam auf Rang 28. Auch der dreimalige Kanu-Olympiasieger Sebastian Brendel war über die Long Distance in dem Ostseebad an den Start gegangen und beendete das Rennen auf Rang 38.

sup world cup scharbeutz 2018 - IMG_3543

Mit der Siegerehrung im Long Distance Race ging der Mercedes-Benz SUP World Cup am Sonntag in Scharbeutz zu Ende. Drei Tage lang hatten 20.000 Besucher den besten Stand Up Paddlern der Welt bei herrlichem Sommerwetter in der Lübecker Bucht zugejubelt und abends Party gefeiert.

Am Freitag wurde das größte SUP-Event Europas mit einem Charity-Rennen von Promis und Profis eröffnet, das Technical Race stand am Samstag als erste offizielle Disziplin auf dem Programm. Der finale Sonntag stand ganz im Zeichen der Langstrecke. Am Vormittag bestritten Kinder und Jugendliche ein Youth-Race über 1000 Meter, danach mussten 88 Teilnehmer beim Jedermann-Rennen eine Distanz von 6000 Metern bewältigen, bevor die Profis mit ihrem spannenden Rennen über zehn Kilometer einen sportlichen Schlusspunkt unter das Wassersport-Highlight setzten. Neben dem Geschehen auf dem Wasser sorgten Side-Events für viel Unterhaltung auf dem Eventgelände. Nach den Wettkämpfen wurde bei Livemusik von Riders Connection, Prince Alec und Monobeach sowie den Klängen von DJ Harry Kohrt bis in die Nacht gefeiert.

Mercedes-Benz SUP World Cup

Stand Up Paddler erobern drei Tage lang Scharbeutz beim Mercedes-Benz SUP World Cup

Am Freitag beginnt der Mercedes-Benz SUP World Cup in Scharbeutz. Bis zum Sonntag erleben die Zuschauer in dem Ostseebad ein Wassersport-Festival für Jedermann, bei dem neben den besten Profis der Welt auch Amateure, Hobbysportler, Promis sowie Kinder und Jugendliche auf das Board steigen.

Erstes Highlight am Eröffnungstag ist das Charity Race. Mit prominenten Gesichtern verstärkte Teams kämpfen in einer Staffel über vier Mal 250 Meter um den ersten Sieg beim Mercedes-Benz SUP World Cup. Das Gewinnerteam erhält einen Scheck über 3000 Euro, der für einen wohltätigen Zweck gespendet wird. Mit dabei sind unter anderem der Schauspieler Lukas Sauer, die Musiker Ronja Hilbig und Prince Alec, der Junioren-Ruderweltmeister Tim Ole Naske sowie Athleten des Eishockeyteams Crocodiles Hamburg. Der Schauspieler Felix von Jascheroff wird am Samstag zudem an der Mercedes-Benz #sportsgarage Autogramme geben.

Am Samstag beginnen die ersten Vorläufe im Technical Race. In dieser Disziplin müssen die Teilnehmer auf einem ufernahen Kurs fünf Bojen umkurven. Dabei kommt es nicht nur auf Schnelligkeit, sondern auch Technik und Geschicklichkeit an. Die jeweils Schnellsten kommen eine Runde weiter, bis im Finale am Nachmittag der Gesamtsieger ermittelt wird. Die zweite Disziplin Long Distance erfordert dagegen maximale Kondition, wenn eine Renndistanz von 10.000 Metern bewältigen werden muss. Das Gesamtpreisgeld für beide Disziplinen beträgt 20.000 Euro.

In der Damenkonkurrenz der Profis werden die deutschen Fans Sonni Hönscheid die Daumen drücken. Die auf Sylt geborene Weltranglistenerste gilt zusammen mit Vorjahressiegerin Fiona Wylde (USA) als eine der Top-Favoriten auf den Gesamtsieg. Aber auch Noelani Sach aus Eutin, die bei der EuroTour auf Rang drei liegt, ist trotz der starken internationalen Konkurrenz ein Spitzenplatz zuzutrauen.

Bei den Herren ist der Australier und Führende der Weltrangliste Michael Booth Anwärter auf den Sieg in Scharbeutz. Das will Vorjahresgewinner Connor Baxter (USA) verhindern und seinen Titel beim Mercedes-Benz SUP World Cup verteidigen. Aus deutscher Sicht interessant dürfte das Abschneiden des dreimaligen Kanu-Olympiasiegers Sebastian Brendel in diesem Weltklassefeld der SUP-Spezialisten sein. Damit die Zuschauer kein Duell auf der Ostsee verpassen, wird das Wettkampfgeschehen auf einem großen LED-Display auf dem Vorplatz der Seebrücke übertragen. Auch auf der Homepage www.supworldcup.de können die Rennen im Livestream verfolgt werden.

Hobbysportler und Amateure kommen in Scharbeutz ebenfalls zum Zug und kämpfen bei dem Jedermann-Rennen über 6000 Meter um den Sieg. Auf die Gewinner warten dabei wertvolle Sachpreise. Für Kinder und Jugendliche zwischen zwölf und 16 Jahren wird ein Youth Race über einen Kilometer ausgetragen, bei Yoga- und Pilates-Demos lernen die Besucher, wie man auf dem Board optimal entspannen kann. Bei der großen Herstellermesse mit angeschlossenem Testival, die im Rahmen des Mercedes-Benz SUP World Cup stattfindet, kann das neueste SUP-Equipment ausgeliehen und sofort auf der Ostsee ausprobiert werden.

Auch der Wettergott spielt beim Mercedes-Benz SUP World Cup mit. Für das Wochenende sind in Scharbeutz Sonnenschein und sommerliche Temperaturen angesagt. So können sich Teilnehmer und Besucher nach der Eröffnungsfeier am Freitag um 19 Uhr bei der ersten Party im Veranstaltungszelt am Kurpark mit Prince Alec und DJ Harry Kohrt perfekt auf das Wassersport-Highlight einstimmen.

sup world cup scharbeutz 2016

Der Mercedes-Benz SUP World Cup in Scharbeutz – spektakulär und einzigartig

Michael Booth gewinnt Rennen über die Langstrecke / Connor Baxter feiert Gesamtsieg / Deutsche Sonni Hönscheid jubelt über großen Heimerfolg.

Packendes Finale beim Mercedes-Benz SUP World Cup in Scharbeutz: Michael Booth entscheidet das Langstreckenrennen in der Lübecker Bucht für sich. Durch einen starken Schlussspurt siegte der Australier vor dem zweitplatzierten Connor Baxter aus den USA und dem Franzosen Arthur Arutkin. „Es war ein sehr hartes Rennen, was vor allem an dem starken Fahrerfeld lag. Die Bedingungen waren fantastisch, nächstes Jahr komme ich gerne wieder nach Scharbeutz“, freute sich der Gewinner. Der Gesamtsieger kommt allerdings aus den USA. Wie am Samstag im Sprint erreichte Connor Baxter auch über die zehn Kilometer Platz zwei. Bester Deutscher auf der Langstrecke wurde auf Platz elf Steven Bredow, in der Gesamtwertung erreichte Ole Schwarz als Elfter das beste deutsche Ergebnis.

Video – „Der Film“ zum Mercedes-Benz SUP World Cup 2016 by Gleiten.TV Uwe Schröder

Großen Jubel gab es bei den deutschen Frauen. Sonni Hönscheid gewann nach dem zweiten Platz am Vortag heute den Lauf über die Langstrecke und erfüllte sich mit dem Gesamtsieg einen Lebenstraum. „Ist das geil. Die Zuschauer haben mich nach vorn gepusht und ich konnte meine Führung bis ins Ziel retten“, erzählte die 35-Jährige, die ein taktisch großartiges Rennen zeigte. Hinter der Sylterin sicherten sich die 19-jährige Fiona Wylde aus den USA und die deutsche Susanne Lier sowohl im Langstreckenrennen als auch in der Gesamtwertung die Plätze zwei und drei. Die Eutinerin Noelani Sach belegte den fünften Rang beim Mercedes-Benz SUP World Cup in Scharbeutz.

Gleichzeitig mit den Profis starteten auch die Amateure ihr sechs Kilometer langes Rennen. Bei den Frauen gab es ein rein deutsches Podium. Erste wurde Simone Beinsen, vor Ariane Wittmann und Michele Eisbrich.

Einen polnischen Sieger gab es bei den Herren der Amateure. Marcin Hokusz jubelte über seinen ersten Platz vor dem US-Amerikaner Machae Wylde und Torsten Ahrens aus Deutschland.

Der Mercedes-Benz SUP World Cup Scharbeutz ist der einzige Tourstopp der SUP World Series in Europa. Für die besten SUPler der Welt ging es um 25.000 Euro Preisgeld und Ranglistenpunkte. Den Besuchern wurde über drei Tage ein abwechslungsreiches Open-Air-Wochenende mit einem riesigen Messegelände und einem bunten Showprogramm in der Lübecker Bucht geboten. Zufrieden resümierte auch der Veranstalter und Geschäftsführer der Agentur ACT Agency, Matthias Neumann, das Event: „Scharbeutz ist für das Stand Up Paddling in Deutschland der ‚Place to be’. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2017.“ Auch der Vorstand der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht, André Rosinski, schwärmte über den Mercedes-Benz SUP World Cup: „Wir sind an der Küste und SUP passt einfach perfekt zu uns. Wir sind begeistert und möchten das Event gerne fortführen.“

german sup challneg sup world cup scharbeutz

Late Registration für den SUP World Cup 2016

Ihr wollt noch bei der German SUP Challenge im Rahmen des Mercedes-Benz SUP World Cup dabei sein und habt es noch nicht geschafft euch anzumelden? Kein Problem. Kurzentschlossene können sich einfach direkt vor Ort bei der „Late Registration“ anmelden und starten.

mercedes benz sup world cup 2016

Die Möglichkeit dazu haben Sie an folgenden Tagen:
Freitag, 24.06.2016 von 16.00 – 19.00 Uhr
Samstag, 25.06.2016 von 08.00 – 09.00 Uhr
Sonntag, 26.06.2016 von 08.00 – 09.00 Uhr (ausschließlich für die Long Distance)

Alle Infos zum SUP World Cup 2016 in Scharbeutz findest du hier.

 

sup world cup infos sup challenge

SUP Challenge 2016 beim SUP World Cup Scharbeutz – Alle Infos

Der Mercedes Benz SUP World Cup 2016 findet in wenigen Tagen zum fünften Mal insgesamt statt. und mit ihm der zweite Tourstop der German SUP Cahllenge 2016. Grund genug für uns Euch mit den wichtigsten Informationen zu versorgen und höchste Zeit sich anzumelden, für alle die es bisher haben schleifen lassen.

 

Der Mercedes Benz SUP World Cup 2016 findet vom 24. bis 26. Juni 2016 in Scharbeutz statt. Neben den Stand Up Paddle Wettkämpfen wird es ein umfangreiches Rahmenprogramm auf und neben dem Wasser geben, das neben SUP Yoga und SUP Polo auch vielfältige Workshops enthalten wird. Der Mercedes-Benz SUP World Cup ist gleichzeitig auch Testival und Herstellermesse. Namhafte Produzenten präsentieren auf dem Veranstaltungsgelände Top-Marken, die nicht nur in Augenschein genommen, sondern auch sofort ausprobiert werden können. Abgerundet wird das Ganze Eventsetup durch einen leckeren Gastro- und Partybereich, der Euch bis spät in die Nacht bei Laune halten wird.

 

Die SUP Wettkampfformate

Wenn du nicht zu den geladenen Gästen für die Promistaffel gehörst, kannst du dich einzeln oder kombiniert für die Disziplinen Sprint und Long Distance anmelden. Zuvor must du dir aber noch überlegen ob du gemeinsam Mit Kai Lenny und Co. bei den Super Pros innerhalb der Stand Up World Series oder bei den nationalen Elite, den Amateuren starten möchtest. In beiden Fallen gibt es einen 320m langen Sprintkurs und ein Long Distance Rennen, welches bei Nord-/Ostwind als 13km Downwinder von Peözerhaken nach Scharbeutz ausgefahren wird, bei allen anderen Windfrichtungen als Kursrennen vor dem SUP World Cup Eventgelände in Scharbeutz. Das Kursrennen hat bei den Pros eine Länge von 10 Kilometern, bei den Amateuren eine Gesamtlänge von 6K. Zusätzlich gibt es Entry Level Distance Race über 2,9 Kilometer Länge für den ambitionierten SUP Einsteiger.

Teilnehmer für die Prowertung der Waterman League der Stand Up World Series melden sich direkt auf der Waterman League Website an. Teilnehmer der Amateur-Wertungen des SUP World CUP finden die Anmeldung dirket auf der SUP World Cup Eventwebseite.

sup world cup spint mapssup world cup distance map

Die Wertungsklassen

In erster Linie geht es natürlich um den Titel des SUP World Cup Germany und Preisgelder im Wert von 25.000 Euro. Bei den Pro Rennen der Waterman League gibt es Wertungspunkte für die Stand Up World Series und zusätzlich eine Wertung für die SUP Racer World Rankings. Overall gibt es für den SUP World CUP Scharbeutz als offoiziller Werrtungslauf der German SUP Challenge Punkte für die größte nationale SUP Tour zählt auch für die German SUP League (nationale Rangliste) ein. Da der Mercedes-Benz SUP World Cup als Sechs-Sterne-Event in der höchsten Kategorie eingestuft ist, sind hier für deutsche Paddler die meisten Wertungspunkte zu holen. Gezählt wird in allen Disziplinen die Platzierung von der Pro Devision abwärts bis zum letzten Teilnehmer der Amateure. Wer in der nationalen SUP Bundesliga, der German SUP League geführt werden möchte, muss sich hier registrieren.

 

Die Boardformate

Der Mercedes_benz SUP World Cup 2016 ist in den Devisions Pro und Amateur offen bis 14 Fuss. laut Reglemet gibt es keine Beschränkungen in Breite und Gewicht der SUP Boards. Das SUP Paddle ist in Länge und Blattgröße frei wählbar.

 

Zeitplan SUP World CUP 2016

Freitag
12 – 19 Uhr SUP-Messe & -Testival, Eventradio & Rahmenprogramm
14 – 16 Uhr Promi- & Medien-Staffel-Race (4 x 250m)
16 Uhr Siegerehrung Promi- & Medien-Staffel-Race
14 – 16 Uhr Registrierung Pro Races (Stand Up World Series)
16 – 19 Uhr Registrierung Amateur Races
16 – 19 Uhr freies Training Profis & Amateure
19.00 Uhr Eröffnungsfeier
19.30 Uhr DJ Elvin Addo
Samstag
8.00 – 9.00 Uhr Nachmeldungen Amateure
9.00 Uhr Paddlers Meeting 500 m Sprint
10 – 19 Uhr SUP-Messe & -Testival, Eventradio & Rahmenprogramm
10 – 13.00 Uhr Vorläufe Sprint Amateure
13 – 14.00 Uhr Corporate Race / Firmen-Mannschaften
14 – 15 Uhr Nachmeldungen Amateure Distance Races
14 – 16.00 Uhr Vorläufe Sprint Pro’s
15.50 Uhr Verlosung Longboard Mercedes Stand
16 – 16.30 Uhr HF und Finale Sprint Amateure
17.00 Uhr HF und Finale Sprint Pros
18.00 Uhr Siegerehrung Sprint Amateure / Pros’s
19 – 24.00 Uhr Salsa Dance Club by „Cafe Wichtig“
Sonntag
8.00 – 9.00 Uhr Nachmeldungen Long Distance Amateure
10 – 16.30 Uhr SUP-Messe & -Testival, Eventradio & Rahmenprogramm
9.00 Uhr Paddlers Meeting
10.00 Uhr SUP Yoga
10.30 Uhr Kid’s Race (frei für alle Kinder 12 bis 16 Jahre) mit anschließender Siegerehrung
11.30 Uhr Entry Level Fun Race (2,9 km) mit anschließender Siegerehrung
13.00 Uhr Start Long Distance Amateure
15.00 Uhr Start Long Distance Pros
15:45 Uhr Verlosung Longboard Mercedes-Stand
16 Uhr Siegerehrung Long-Distance Amateure / Pros’s
16.30 Uhr Veranstaltungsende

Die Eventanschrift vom SUP World CUP Scharbeutz lautet:

Seebrücke
Strandallee 124
23683 Scharbeutz

 

Alle Informationen findest du tagesaktuell unter:

http://www.supworldcup.de/
http://watermanleague.com
https://www.german-sup-challenge.com/
http://www.sup-league.com/

surf festival sup challenge

Eventvideo German SUP Challenge 2016 @ Surf Festival Fehmarn

Für alle die sich nicht mehr ganz erinnern können wie das so war beim ersten Tourstop der German SUP Cahllenge 2016 oder sich einfach nur auf den nächsten Tourstop beim SUP World CUP in Scharbeutz einstimmen wollen – Das Video zum Event von Cassian Kallies. Vielen Dank!